Über uns

Klimabewegung Glarus

Die Klimastreiks und Klimademos in der Schweiz werden von einer dezentralen Jugend­bewegung organisiert. Die schwedische Jung-Aktivistin Greta Thunberg rief Ende 2018 zu weltweiten Schulstreiks auf. Daraufhin fand sich eine grosse Gruppe junger Menschen in sozialen Medien zusammen. Zusätzliche Dynamik in die Bewegung brachte die peinliche Debatte im Parlament um das CO2-Gesetz der Schweiz. Uns wurde bewusst: die Politik reagiert nicht auf die Klimakrise und schützt die Zukunft unserer Generation nicht.

Wir sind weder an eine Partei noch an eine andere Organisation gebunden. Die Bewegung hat ihre eigene Dynamik und wird durch viele junge und ältere Menschen getragen. Die Klimabewegung Glarus ist parteineutral und arbeitet ausserhalb der institutionellen Politik.

Mit wem arbeiten wir zusammen?

Jede Person oder Organisation darf uns gerne unterstützen. Die Klimabewegung Glarus unter­stützt aber grundsätzlich keine anderen Organisationen. An unseren Anlässen darf keine Werbung für andere Organisationen oder andere Veranstaltungen gemacht werden, selbst dann nicht, wenn die Organisation oder der Anlass denselben Zielen wie die Klimabewe­gung Glarus dient.

Mitmachen?

Wir suchen weitere engagierte Personen und Organisationen, welche unsere Idee unterstützen, zum Beispiel Unterschriften sammeln oder in Arbeitsgruppen mitarbeiten. Hast Du Interesse? Schreibe eine Email an info@klima-landsgemeinde.gl .